Skip to content

Alle 2,8 Sekunden

stirbt ein Mensch
an Sepsis.

Schützen Sie sich und Ihre Lieben: Erfahren Sie mehr über die Risiken, Ursachen, Symptome und wie Sie einer Sepsis vorbeugen können.

 

Was ist Sepsis?

Sepsis tritt auf, wenn die Reaktion des Körpers auf eine Infektion seine eigenen Gewebe und Organe angreift. Wenn es nicht frühzeitig erkannt und schnell behandelt wird, kann es zu Schock, Multiorganversagen und Tod führen.
0 %
aller Todesfälle weltweit sind mit Sepsis verbunden
100000

Fälle pro Jahr
weltweit

0 %

der Sepsisfälle treten außerhalb eines Krankenhauses auf

Christine`s Sepsis-Geschichte:
Dreifache Amputation nach Infektion durch Hundebiss führte zu Sepsis

Ihrer Familie wurde wenig Hoffnung gemacht. Christine hatte gegen ein sehr seltenes, aber tödliches Bakterium durch einen Hundebiss gekämpft und ihr wurde gesagt, dass alle vier ihrer Gliedmaßen amputiert werden müssten, wenn sie überleben wollte.

„Ich hatte noch nie von Sepsis gehört und es hat mich fast umgebracht.“

image-story-caron.jpg

Häufige Ursachen 
von Sepsis

Eine Sepsis wird immer durch eine Infektion verursacht.
Sie kann entstehen, wenn Bakterien, Viren oder Pilze durch eine Wunde in die Blutbahn gelangen, aber auch durch Infektionen wie Lungenentzündung, Hirnhautentzündung, Harnwegsinfektionen, saisonale Grippe oder COVID-19.

 

 

 

 

 

 

Von einer lokalen Infektion zu einer Ganzkörperverletzung

Eine lokale Infektion wie eine Lungenentzündung kann die lokalen Abwehrmechanismen des Körpers überwinden. Eindringende Mikroorganismen und die von ihnen produzierten Toxine lösen eine starke Immunantwort aus, die den ganzen Körper einbezieht und so intensiv sein kann, dass der Körper die Kontrolle verliert. Die „fehlregulierte“ Reaktion kann zu Verletzungen von Geweben und Organen führen und wird als Sepsis bezeichnet.
Es kann sich ein Herz-Kreislauf-Versagen entwickeln, das zu einem plötzlichen Blutdruckabfall führt. Dies wird als septischer Schock bezeichnet. Mehrere Organe hören dann nacheinander oder gleichzeitig auf zu funktionieren. Dieses Multiorganversagen führt oft zum Tod.

Die herzzerreißende Geschichte von Maddy Jones: geboren 1998, gestorben an Sepis 2017

Maddy – eine leidenschaftliche und zielstrebige junge Frau mit einer vielversprechenden Zukunft, deren Leben viel zu früh endete. Ihre Eltern fragen sich: ‘Was wäre, wenn wir von Sepsis gewusst hätten?’ – Wäre sie noch hier?

image-story-maddy2.jpg

Schüttelfrost/ Muskelschmerzen/ Fieber

Erschwerte, schnelle Atmung

Probleme beim Wasserlassen

Sprache verwaschen/ Verwirrtheit

Immenses Krankheitsgefühl

Sehr blasse oder marmorierte Haut

image-blob-1-2
image-blob-2.png

Symptome einer Sepsis

Die Symptome einer Sepsis sind vielfältig und nicht leicht zu identifizieren. Fieber, schneller Puls, Bewusstseinsstörungen und Kurzatmigkeit können Anzeichen einer Sepsis sein.

Risikogruppen

Jeder kann eine Sepsis bekommen.
Menschen mit einem schwachen Immunsystem haben ein höheres Risiko.

image-risk-group2.png

Menschen mit chronischen Erkrankungen der Lunge, Leber oder des Herzens

image-risk-groups-wsd2.png

Menschen mit Diabetes oder HIV / AIDS

image-risk-group.png

Menschen ohne Milz

image-risk-groups-wsd3.png

Erwachsene über 60

image-risk-group_baby.png

Kleinkinder unter 1 Jahr

Michaels Sepsis-Geschichte: Der rostige Nagel, der mich fast umgebracht hätte

Michael Porter dachte sich nicht viel dabei, als er sich 2015 bei der Reparatur seines Gartentors mit der Hand an einem Nagel kratze. 72 Stunden später lag er im Koma.

image-story-michael-porter-1.jpg

So können Sie
Sepsis verhindern

Unvorhergesehene Infektionen können überall auftreten, aber Sie können viel tun, um eine Sepsis zu verhindern.
image-prevention1.png

Impfen

image-prevention2.png

Sauberes Wasser

image-prevention3.png

Hand Hygiene

image-prevention5.png

Sichere Entbindung

image-prevention6.png

Bewusstsein für Sepsis

→ Traurigkeit

→ Schwierigkeiten beim Schlucken

→ Muskelschwäche

→ Schwierigkeit zu Denken

→ Schlafstörungen

→ Gedächtnisstörungen

→ Konzentrationsschwierigkeiten

→ Müdigkeit

→ Angst

image-blob-1-2
image-blob-2.png
image-blob-1-1.png

Post Sepsis Symptome

Das Wissen über die Symptome nach einer Sepsis kann Ihnen oder Ihren Angehörigen die Möglichkeit bieten, während der Genesung proaktiv zu sein.

Sie können #StopSepsis und #SaveLives helfen.
Machen Sie mit beim worldsepsisday.org

Der Mangel an Wissen macht Sepsis weltweit zur vermeidbaren Todesursache Nummer eins. Der Welt-Sepsis-Tag (WSD) wurde 2012 mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, aber auch um Unterstützung und Solidarität mit Menschen zu zeigen, die ihre Angehörigen verloren haben oder als Sepsis-Überlebende an den Langzeitfolgen einer Sepsis leiden.

Erfahren Sie mehr
über Sepsis

Wissen kann Leben retten! Steigern Sie das Bewusstsein für Sepsis und den Welt-Sepsis-Tag in Ihrem Netzwerk, indem Sie Informationen austauschen. Alle Materialien sind für den nicht-kommerziellen Gebrauch kostenlos.

Sepsis Fakten
Sepsis Faktenblatt, die wichtigsten Fakten zur Sepsis auf einer Seite zusammenfasst (PDF)
Sepsis Broschüre
Broschüre für Überlebende, ihre Familien und Angehörige. Die das Leben nach der Sepsis, die Symptome nach einer Sepsis, die Folgen der Sepsis und vieles mehr besprechen.
Taschenkarten

Taschenkarten für Laien zur Sepsiserkennung bei Erwachsenen, Schwangeren, Neugeborenen und Kindern.

image-download-infographics@2x.png
Infografiken

21 Infografiken zu verschiedenen Aspekten der Sepsis, inkl. Weltgesundheitstage.

Die Rolle von CytoSorb bei der
Behandlung von Sepsis

CytoSorb® ist in der EU zugelassen und wird in 65 Ländern der Welt vertrieben. CytoSorb ist indiziert für die Anwendung bei erhöhten Zytokin- und/oder Bilirubin- und/oder Myoglobinwerten. CytoSorb ist indiziert für die intraoperative Anwendung während einer kardio-pulmonalen Bypass-Operation zur Entfernung des P2Y12-Inhibitors Ticagrelor und/oder des Faktor Xa-Inhibitors Rivaroxaban.