Skip to content

Reduzierung des perioperativen Blutungsrisikos bei Patienten, die Ticagrelor / Rivaroxaban erhalten (1)

CytoSorb-Therapie bei dringenden Operationen und Notoperationen in der Herzchirurgie

Entfernung von Ticagrelor/Rivaroxaban
während des kardiopulmonalen Bypasses (CPB)

Hintergrund

Ticagrelor

Ticagrelor ist ein reversibler Inhibitor des P2Y12 -Thrombozytenrezeptors und zur Prävention von atherothrombotischen Ereignissen bei Patienten mit akuten Koronarsyndromen (ACS) oder früherem Myokardinfarkt (MI) und einem hohen Risiko für atherothrombotische Ereignisse indiziert.

Rivaroxaban

Rivaroxaban, ein Faktor-Xa-Inhibitor, ist ein neuartiges orales Antikoagulans (NOAK) das zur Prävention von Schlaganfällen bei Patienten mit Vorhofflimmern und zur Prävention oder Behandlung tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien indiziert ist.

Um Blutungskomplikationen zu verhindern, empfehlen die EACTS/EACTA-Leitlinien,
beide Medikamente vor einer Herzchirurgie abzusetzen (2):

≥ 3 Tage vorher bei Ticagrelor

≥ 2 Tage vorher bei Rivaroxaban

Im Fall einer dringenden Operation oder Notoperation ohne Zeit zum Warten können
Ticagrelor und Rivaroxaban zu einer verstärkten perioperativen Blutung führen.

CytoSorb ist für die Entfernung von Ticagrelor oder Rivaroxaban bei Eingriffen mit kardiopulmonalem Bypass vorgesehen, um zur Reduzierung von Blutungskomplikationen beizutragen. (*)

Daten zu klinischen Ergebnissen (1)

* Die Indikationen von CytoSorb im Rahmen CE-Kennzeichnung schließen nicht die Entfernung anderer Antithrombotika ein. 

** Vergleichbare Dauer von CPB/Kreuzklemme in beiden Gruppen. 

*** P-Werte spiegeln signifikante Unterschiede in den Mittelwerten zwischen mit CytoSorb behandelten Patienten und der Kontrollgruppe wider, unabhängig vom Medikament. 

 

 

Gesundheitsökonomische Auswirkungen

CytoSorb kann mit hoher Wahrscheinlichkeit Kosten einsparen. (3)

Das NICE Medtech Innovation Briefing (MIB) zeigte, dass über einen Zeitraum von 30 Tagen die Entfernung von Ticagrelor mit CytoSorb bei Operationen weniger kostete als ein Aufschub der Operation, um den natürlichen Wash-out von Ticagrelor ohne Begleittherapie abzuwarten. (4)

Anhand der Studiendaten von Hassan et al. 2019 wurde errechnet, dass sich Kosteneinsparungen in
der CytoSorb-Gruppe aus weniger Bluttransfusionen und Rethorakotomien und kürzerer Verweildauer
auf der Intensivstation / im Krankenhaus ableiteten:

 
 
 
 
 
 
0 % (1, ‡)
Verkürzung der Operationsdauer
0 % (1, ‡)
Reduzierung der benötigten RBK-Transfusionen
0 % (1, ‡)
Reduzierung der Thrombozytentransfusionen
0 % (1, ‡)
Reduzierung der Tage mit intensivmedizinischer Versorgung

Es wurden keine Rethorakotomien beobachtet.

Zusammenfassung der Studienleitung

„Die intraoperative Anwendung der CytoSorb-Hämoadsorption bei Patienten unter Ticagrelor- oder Rivaroxaban-Behandlung, die sich einer Notoperation am offenen Herzen unterziehen, ist eine sichere und wirksame Methode zur Verringerung von Blutungskomplikationen und zur Verbesserung der postoperativen Ergebnisse.“ (1)

„Wir empfehlen die Anwendung von CytoSorb zur Sicherheit der Patienten, die sich einer kardialen Notoperation unterziehen und mit Ticagrelor oder Rivaroxaban behandelt werden.“ (1)

Studienbeschreibung(1)

CytoSorb adsorption during emergency cardiac operations in patients at high risk of bleeding
Hassan K, Kannmacher J, Wohlmuth P, Budde U, Schmoeckel M, Geidel S
Annals of Thoracic Surgery 2019;108:45–51

An der Studie nahmen konsekutiv 55 Patienten teil, bei denen eine Notoperation am offenen Herzen durchgeführt wurde und bei denen aufgrund vorheriger Behandlung mit Antithrombotika (Ticagrelor bei 43 Patienten, Rivaroxaban bei 12 Patienten) ein hohes Blutungsrisiko bestand. In 39 der 55 Fälle wurde die CytoSorb-Adsorption im kardiopulmonalen Bypass eingesetzt. Blutungskomplikationen während und nach der Operation wurden im Detail analysiert und mit den 16 Patienten verglichen, die ohne CytoSorb behandelt wurden (Ticagrelor bei 11 Patienten, Rivaroxaban bei 5 Patienten).

‡ Der gewichtete Durchschnitt wurde anhand der von Hassan et al. bereitgestellten Daten berechnet.(1)

Integration von CytoSorb in CPB

Präsentation der klinischen Ergebnisse durch Prof. Pascal Leprince und PD Dr. Stephan Geidel ansehen

Video abspielen
Video abspielen
Referenzen:
(1) Hassan K et al., Annals of Thoracic Surgery 2019;108(1):45-51 (2) Boer C et al., Journal of Cardiothoracic and Vascular Anesthesia 2018; 32: 88–120

(3) Javanbakht M et al., PharmacoEconomics Open 2020;4:307-319
(4) NICE Medtech innovation briefing, February 2021; www.nice.org.uk/guidance/mib249

In unserer Literaturdatenbank finden Sie eine Übersicht aller Literaturhinweise.

Die CytoSorb-Therapie ist eine extrakorporale Blutreinigung bei Zuständen, bei denen erhöhte Zytokin- und/oder Bilirubin- und/oder Myoglobinspiegel vorliegen.
CytoSorb kann auch intraoperativ zur Entfernung von Ticagrelor und/oder Rivaroxaban während des kardiopulmonalen Bypasses verwendet werden.